Orange Oxipass

Der Spezialreiniger mit passivierender Wirkung

Orange Oxipass

Orange Oxipass ermöglicht durch seine ausgewählte Wirkstoffkombination eine sowohl gründliche Reinigung als auch schonende Pflege der o.g. Materialien.

Je nach Verschmutzungsgrad und Art der Ablagerung empfehlen wir im manuellen Handling ein Mischungsverhältnis mit Wasser von 1:5 bis 1:20 (1Teil Orange Oxipass und 20 Teile Wasser).

Zur Anwendung im Dampfstrahl- oder Hochdruckgerät kann Orange Oxipass sowohl kalt als auch heiß im Mischungsverhältnis 1:20 bis 1:40 (1 Teil Orange Oxipass und 40 Teilen Wasser) eingesetzt werden.

Die verwendeten Gerätschaften und behandelten Oberflächen sind nach der Reinigung  mit ausreichend Wasser zu neutralisieren.

Die genannten Anwendungsgebiete repräsentieren einen Auszug  der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Produktes.

  • löst Oxid- und Rostansätze,
  • Kalkablagerungen und Urinstein,
  • Milch-, Bier- und Weinstein,
  • Fett- und Eiweißverbindungen.
  • beseitigt Griffspuren
  • pflegt Kupfer, Messing, Zink
  • Zum Passivieren von Aluminium, Chrom,
  • Edelstahl, Eisen, Kobalt, u. Nickel.

Anwendungsgebiete:

  • Sanitäre Anlagen
    (z. B. Armaturen, Duschtrennwände, Waschbecken)
  • Lebensmittelbereiche
    (z. B. Fliesen, Spülen, Dunstabzugshauben)
  • Metallindustrie
    (z. B. Reinigen und passivieren o.g. Materialien, lösen von Weißrost auf Aluminium)
  • Transportgewerbe
    (z. B. Felgen, Ladebridge, Bordwände)
  • Schwimmbäder, Krankenhäuser, Pflegeheime, Schulen
    (z. B. Handläufe, Nasszellen, Urinale)
  • Hotel- und Gastronomiebetriebe
    (z. B. Küchen- und Schankbereich)
  • Klärwerke
    (Unterhaltspflege von Alu- und VA-Materialien)